zum Inhalt springen

Aufbau der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur: Eine Informations- und Vernetzungsveranstaltung an der UzK

Gerade wurde die erste Förderphase zur Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) durch die DFG ausgeschrieben.

“Die nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) soll die Datenbestände von Wissenschaft und Forschung systematisch erschließen, nachhaltig sichern und zugänglich machen sowie (inter-)national vernetzen. Sie wird in einem aus der Wissenschaft getriebenen Prozess als vernetzte Struktur eigeninitiativ agierender Konsortien aufgebaut werden.”

Zusammen mit der Competence Area III - Quantitative Modeling of Complex Systems (CA III), dem Cologne Center for Data and Simulation Science (CDS) und dem Cologne Center for eHumanities (CCeH) / Data Center for the Humanities (DCH) organisiert C3RDM eine Informations- und Vernetzungsveranstaltung zur NFDI an der UzK.

Zielgruppe: Forschende der UzK, die bereits aktiv in NFDI-Initiativen mitwirken oder sich für die Thematik interessieren
Ziel: Information über den aktuellen Stand der NFDI, die Ausschreibung sowie uniweite Vernetzung der Akteur*innen
Datum: 28. Juni 2019
Zeit: 11:00 - 13:30 Uhr
Ort: Hörsaal 0.01 (EG), Mineralogie, Gebäude 310b, Zülpicher Str. 49b (Lageplan)

Die Zahl der Plätze ist limitiert. Wir bitten Sie daher, sich bis spätestens 24.06.2019 formlos via E-Mail anzumelden.

Falls Sie in einer NFDI-Initiative aktiv sind, oder sich für eine Initiative interessieren, möchten wir Sie bitten, den Namen der Initiative in Ihrer Anmeldung zu erwähnen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Koordinator des C3RDM, Dr. Jens Dierkes (Tel. 470-2389, E-Mail).