zum Inhalt springen

Forschungsdatenmanagement an der UzK

„Unter Forschungsdaten sind […] Daten zu verstehen, die im Zuge eines wissenschaftlichen Vorhabens z. B. durch Quellenforschungen, Experimente, Messungen, Erhebungen oder Befragungen entstehen" [DFG 2009]

Unter Forschungsdatenmanagement wird die Handhabung dieser Daten (auch: Forschungsprimärdaten) über den gesamten Daten-Lebenszyklus hinweg verstanden. Das reicht von der Erhebung, über die Auswertung, (Weiter-)Verarbeitung hin zur Archivierung und ggf. Veröffentlichung der gleichen.

Nachhaltiges Forschungsdatenmanagement erfordert neue Prozesse und Kompetenzen in der Forschung und bei den Forschenden und betrifft jede Hochschule. (Quelle: dh-nrw.de)

Um ihren WissenschaftlerInnen eine umfassende Unterstützung im Forschungsdatenmanagement geben zu können, bietet das Cologne Competence Center for Research Data Management (C3RDM) umfassende Informationsdienstleistungen an.

Neben Veranstaltungen und individuellen Beratungsmöglichkeiten bietet die Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten an der UzK einige erste wichtige Grundsätze, an denen Sie und Ihre Arbeitsgruppe sich orientieren können.